Hormon-Ersatztherapie

Da unsere biologische Uhr unbeirrt tickt und bereits ab Mitte 30 und früher die Hormonproduktion abnimmt, ist es umso wichtiger, mit einer adäquaten Substitution dieser lebensnotwendigen Botenstoffe, die Vitalität und Lebensqualität rechtzeitig wieder zu erhöhen.

Migräne oder Depressionen können die Folge eines Progesteronmangels sein, Übergewicht die Folge eines Cortisolüberschusses, Haarausfall durch eine Schilddrüsenunterfunktion und Akne durch ein Zuviel an androgenen Hormonen.

Die Bioidentische Hormontherapie setzt an den Ursachen der Beschwerden an, statt nur die Symptome zu bekämpfen – und das sehr sanft und nahezu nebenwirkungsfrei.

 

Open chat
Powered by